In der Presse

Unsere Sichtbarkeit bei Medien und Presse. Folge uns gerne auf Instagram und erfahre mehr über Spass im Wasser.

Online Presse openPR

Ideenpitch im Laufer Industriemuseum

…Neun Gründerinnen und Gründer nutzten laut einer Meldung des Landratsamtes die Gelegenheit, ihre Ideen vor gut 60 Gästen zu präsentieren. Die Intention der Veranstaltung, die monatlich bei unterschiedlichen Partnern stattfindet, ist es, die eigene Gründungsidee in drei Minuten ohne Hilfsmittel vorzustellen. Im Anschluss daran bleiben zwei Minuten für Fragen aus dem Publikum. Das Format eignet sich ideal, um die eigene Idee zu entwickeln, mit Interessierten zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen…. (Hersbrucker Schweiz, Dez. 2023)

(Fast schon) Wie ein Fisch im Wasser

…mit dem Kartenset “Spass im Wasser” können Eltern aber selbst aktiv werden, ihren Kindern die Angst vor dem Element Wasser nehmen und sie spielerisch an die Grundlagen des Schwimmens heranführen. Gedacht ist es für Kinder ab drei Jahren, die gemeinsam mit Seepferdchen, Pangolin, Axolotl, Qualle und anderen liebvoll gezeichneten Tieren erfahren, wie man sich im Wasser fortbewegen kann oder taucht, ohne die Nase zuzuhalten… (MIT Magazin, Juli 2023)

Wasserspaß für Kinder

Monika Hörteis hilft Kindern mit Spaß im Wasser, Selbstvertrauen im Wasser zu entwickeln. Die ehemalige Leistungsschwimmerin, setzt sich leidenschaftlich dafür ein, dass sich Kinder im Wasser wohlfühlen und sicherer fühlen. Sie bietet Kurse zur Wassergewöhnung an und hat selbst ein Kartenset “Spass im Wasser” entwickelt, das Eltern Ideen gibt, wie sie ihren Nachwuchs für das spielerische Lernen im Wasser begeistern können. (Krümel + Du Magazin, Juli 2023)

Jedes Kind kann schwimmen lernen

Dass Kinder schwimmen lernen, ist der ehemaligen Leistungsschwimmerin Monika Hörteis ein großes Anliegen. Die 47-Jährige gibt deshalb nicht nur Kurse zur Wassergewöhnung, sondern hat auch ein Kartenset erfunden, das Eltern Ideen geben, wie sie mit dem Nachwuchs spielerisch üben können. Im Interview spricht die Lauferin über die neuen Ansätze beim Schwimmen lernen, und warum sie das Seepferdchen am liebsten abschaffen würde. (Artikel: Pegnitz-Zeitung, 25. April 2023)